Das neue Jahrbuch ist da!

Neben den Klassenfotos beinhaltet die Ausgabe 2024 einen Überblick über die letzten zwei Jahre und einen großen Sonderteil bezüglich des diesjährigen Jubiläums 50 Jahre Integrierte Gesamtschule. Das Jahrbuch kann für 7 Euro im Sekretariat gekauft werden.

Osterferienwünsche

Sehr geehrte Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

wir wünschen der ganzen Schulgemeinde erholsame Osterferien und ein schönes Osterfest.

 

Tag der offenen Tür - Dezember 2023

Am 2. Dezember 2023 öffnete unsere Schule die Türen für zukünftige Fünftklässler/innen. An diesem Tag stellten einige AG´s und Fachbereiche ihre Inhalte vor. Von 10 Uhr bis 13 Uhr war die Schule voller kleiner Schüler/innen, die sich ganz interessiert die Schule anschauen konnten. Jeder Bereich hat auf seine individuelle Art seinen Unterricht beziehungsweise Arbeit vorgestellt. Der naturwissenschaftliche Bereich führte Experimente durch und arbeitete mit z.B. Mikroskopen oder physikalischen Modellen, die Fremdsprachen hingegen stellten die Sprachen und deren zugehörige Länder vor.

Bei den Rundgängen wurde viel über die Fächer berichtet und was im Unterricht passiert. Die SV war bei den Rundgängen natürlich auch wieder dabei und hat in diesem Jahr sogar etwas zum Mitmachen für die Kleinen angeboten. Die jungen Schüler/innen bekamen eine Rallye über die MBS, welche sie ausfüllen konnten. Wer diese ausgefüllt bei der SV abgab, bekam eine Zuckerstange. Die Lieblingsfrage unserer Redaktion bei dieser Rallye war „Wie heißt die Schülerzeitung der MBS?“.

Wir bedanken uns nochmals ganz herzlich bei allen, die an diesem Tag geholfen haben und die zu diesem Erfolg beigetragen haben.

Adisa Krijestorac (Kompassredaktion)

Pädagogischer Tag am 11. Oktober 2023 – Die Schulgemeinde macht sich auf den Weg!

Unter dem Motto „Martin-Buber-Schule 2033 – Was ist unsere Vision und unser Leitbild“ fand am 11. Oktober 2023 der Pädagogische Tag der Schulgemeinde statt. Zu Gast war der Bildungsforscher Prof. Dr. Olaf-Axel Burow, welcher zunächst einen spannenden Vortrag über die Schule Zukunft hielt und Handlungsoptionen dafür aufzeigte. Im Anschluss an den Vortrag formulierten die Lehrkräfte Kerneinsichten aus dem Vortrag und es wurden Arbeitsgruppen gebildet. Spannend wurde es in der Phase danach: Die Lehrkräfte erarbeiteten Visionen und entwickelten gemeinsam ein Bild der gewünschten Schule der Zukunft. Wie soll wohl die MBS in 10 Jahren aussehen? Hierbei wurden vielfältige Ideen für die zukünftige Schulentwicklung formuliert, die auf Plakaten dokumentiert wurden. Nachdem jede Gruppe eine eigene Vision entwickelt hatte, wurden diese präsentiert. Im Anschluss daran wurden dann in den verschiedenen Arbeitsgruppen „Zukunftscodes“ entwickelt, die aus jeweils einem Leitsatz sowie verschiedenen Adjektiven bestehen. Der gemeinsame „Zukunftscode“ der Schulgemeinde wird dann die Grundlage für ein neues Leitbild sein, das bis zum Mai mit Schülerinnen und Schülern sowie Eltern erarbeitet werden soll. Das neue Leitbild wird der rote Faden für unser pädagogisches Handeln und unsere gemeinsame Haltung in den kommenden Jahren sein.

 

Florian Fleißner, Pädagogischer Leiter

Der "Zukunftscode" der MBS

Liebe Schulgemeinde,

am vergangenen Freitag (24.11.) hat die Redaktionsgruppe „Zukunftscode“ getagt und die Ergebnisse unseres Pädagogischen Tages zusammengefasst. Der „Zukunftscode“ besteht aus einem Leitsatz sowie drei Leitadjektiven, die jeweils noch einmal in drei weitere Adjektive untergliedert sind. Der „Zukunftscode“ gilt als Arbeitsgrundlage für die Projektgruppe „Leitbild“, die im Januar tagt und das neue Leitbild der Martin-Buber-Schule erarbeiten wird. Dieses wird unsere Haltung sowie unser pädagogisches Handeln in den kommenden Jahren maßgeblich beeinflussen.

Den „Zukunftscode“ haben die folgenden Personen erarbeitet: Frau Munser, Frau Frankenberger, Frau Daub, Frau Rahimova, Frau Seitz, Frau Pollmann, Frau Daniela Hess, Frau Konjik, Frau Gkekas, Herr Neumann, Herr Fleißner und Damla Durgar (10c)

 

Mit besten Grüßen

Florian Fleißner, Pädagogischer Leiter

Berufskundliche Veranstaltung

Liebe Schülerinnen und Schüler,

am Donnerstag, dem 07.12.2023 findet von 13:45 Uhr bis 15:15 Uhr eine berufskundliche Veranstaltung statt. Vorgestellt wird von Frau Menger, die die Landeszahnärztekammer vertritt, alles rund um die Berufe in der Zahnmedizin. Nähere Informationen hierzu könnt ihr dem folgenden Schreiben entnehmen.

Falls ihr Interesse an dieser Veranstaltung habt, dann meldet euch bitte mit dem folgenden Formular bis zum 30.11.2023 verbindlich an.

 

Mehr Informationen und Anmeldeformular

Unterrichtsausfall - Präsentationsprüfung

Sehr geehrte Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

am Montag und Dienstag, den 27. und 28. November 2023 findet die Präsentationsprüfung der zehnten Jahrgangsstufe statt. Um den erheblichen logistischen Aufwand zu bewältigen und die prüfungsbedingte Abwesenheit von ca. einem Viertel der Lehrerschaft zu kompensieren, entfällt für die gesamte 6. Jahrgangsstufe am Montag, den 27.11.2023 und die gesamte 7. Jahrgangsstufe am Dienstag, den 28.11.2023 der Unterricht. Die Schülerinnen und Schüler erhalten für diese Tage Unterrichtsmaterial über das Schulportal zur Bearbeitung zu Hause.

Im Notfall stellen wir für diesen Tag auch eine Betreuung in der Schülerbibliothek zur Verfügung.

 

Mehr Informationen

Wahlausschreiben für die Wahl der Mitglieder der Schulkonferenz

Sehr geehrte Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

die Wahl zur Schulkonferenz für die Gremien (Die Einladungen erfolgen getrennt) steht bald wieder an. Wir möchten Sie und euch hiermit darüber informieren. Die Wahltermine lauten:
Schülervertretung: wird noch vereinbart
Elternbeirat: Dienstag, 10.10.2023, 19.00 h
Gesamtkonferenz: Mittwoch, 01.11.2023, 14.00 h

Nähere Informationen zum Wahlausschreiben entnehmen Sie bitte der folgenden Datei.

Wahlausschreiben 23-25

Schul- und Unterrichtsbetrieb nach den Sommerferien

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Schulgemeinschaft,

am Montag, den 04.09.2023 beginnt in Hessen und damit natürlich auch bei uns an der Martin-Buber-Schule wieder der Schulbetrieb. Ich hoffe, dass alle gut erholt, gesund und mit Vorfreude aus den Sommerferien zurückkehren.

Hiermit möchte ich die Elternhäuser und unsere Schülerinnen und Schüler über einige wesentliche Aspekte des neuen Schuljahres informieren.

  1. Neue Lehrkräfte

Ich begrüße neu an unserer Schule

Frau Piedade Joveta (Englisch/ Spanisch)
Herrn Jan Klotz (Englisch/ Sport)
Frau Vanessa Munser (Spanisch/ Französisch/ DaZ)
Frau Ronja Rijhnen (Englisch/ ev. Religion)
Herrn Thomas Wendt (Mathematik/ Kunst/ Arbeitslehre/ GL)

  1. Erste Schulwoche

Unterrichtsbeginn am Montag, den 04.09.2023 ist für alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 bis 10 sowie der Intensivklassen um 8.05 Uhr.
Der Unterricht endet an diesem Tag nach der 4. Stunde um 11:25 Uhr.

Am Dienstag, den 05.09.2023 begrüßen wir in unserer Aula insgesamt 199 neue Fünftklässler mit ihren Eltern zur Einschulungsfeier (Beginn um 8:15 Uhr bzw. 10:15 Uhr).

In der ersten Unterrichtswoche findet kein Nachmittagsunterricht statt.

Ab Dienstag, den 05.09.2023 findet für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 die Ganztagsbetreuung statt.

Ab Mittwoch, den 06.09.2023 hat die Mensa geöffnet und es wird Mittagessen angeboten.

  1. Einschränkungen im Busverkehr

Mit Schuljahresbeginn kommt es zu Veränderungen im Busfahrbetrieb (teilweise durch Baustellen). Informationen hierzu entnehmen Sie bitte dem Schreiben der LNVG.

 

Ingo Neumann, Schulleiter der Martin-Buber-Schule

Ehemalige Schüler und Kollegen als Zeitzeugen gesucht

Die Martin-Buber-Schule feiert 2024 „50 Jahre IGS“

 

Um die Geschichte der Martin-Buber-Schule so ausführlich und interessant wie möglich darstellen zu können, sind nun alle ehemaligen Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte herzlich gebeten, ihre Erinnerungen und Erlebnisse an die Schulzeit aufzuschreiben. Auch suchen wir Artikel und Bilder früherer Jahre.
Rund 15.000 Kinder besuchten in den vergangenen 50 Jahren die Integrierte Gesamtschule in Groß-Gerau. Heute umfasst die Gesamtschule 1.250 Schülerinnen und Schüler in 54 Klassen von der fünften bis zur zehnten Klasse.

Kontakt:

Martin-Buber-Schule, Wilhelm-Seipp-Str. 1 in 64521 Groß-Gerau,
per E-Mail an: MBSVerwaltung@martin-buber.itis-gg.de

Gute Wünsche für die Sommerferien!

Das Schuljahr 2022/23 verging wie im Fluge und nun stehen die Sommerferien vor der Tür. Für mich als neuer Schulleiter war es ein sehr ereignisreiches und aufregendes Jahr mit vielen Neuerungen, Terminen und arbeitsreichen Stunden. Vielen Dank an mein Lehrerteam und mein Schulteam im Sekretariat, Hausmeisterbüro und Bibliothek für die geleistete Arbeit. Gleichzeitig möchte ich auch allen Eltern, der SV, dem Förderverein, der Schulsozialarbeit und allen anderen Helfern für die tatkräftige Unterstützung danken. Sie alle und die tolle Schülerschaft haben mir sehr in meinem ersten Jahr an der Martin-Buber-Schule in Groß-Gerau geholfen.

Zu Schuljahresende haben wir eine schöne Kultur- und Projektwoche mit Lesungen, der Jungen Oper, der Probe-Projektprüfung und vielen anderen Projekten erlebt, in die sich die Schülerinnen und Schüler vielfältig und kreativ eingebracht haben.

Die Zeugnisübergabe für unsere Neunt- und Zehntklässler fand im feierlichen Rahmen statt. Euch wünsche ich ganz besonders alles Gute und viel Erfolg in den weiterführenden Schulen bzw. im Ausbildungsbetrieb.

Im neuen Schuljahr werden wir knapp 200 Schülerinnen und Schüler in unsere Schule aufnehmen, am 05. September wird die Einschulungsfeier stattfinden. Gleichzeitig werden durch Zuzüge in einigen Klassen neue Schülerinnen und Schüler hinzukommen. Zum Schuljahresbeginn werden die neuen Zehntklässler den Neubau neben den Kreissporthallen beziehen und wir bekommen mehr Platz für Förderung im Hauptgebäude. Und nicht zuletzt werden wir im kommenden Schuljahr an der Martin-Buber-Schule „50 Jahre IGS“ feiern.

Nun wünsche ich aber erst einmal Ihnen und uns schöne und erholsame Sommerferien.

Ich hoffe, alle gesund und voller Energie im neuen Schuljahr wiederzusehen.

 

Ihr Ingo Neumann

Schulhofgestaltung an der MBS

Im Rahmen des Arbeitslehre-Unterrichts haben die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 5 den Schulhof mit selbst gestalteten Spielen bemalt. Das Angebot wird während der Pausen gut angenommen.

>>Bitte das Bild anklicken, um auf die Website der Aktion zu gelangen!

Flyer Barfusspfad

Fehse läuft (fast) allen davon: Sportklassen nehmen am Darmstädter Stadtlauf 2023 teil

Am 21.06.2023 nahmen insgesamt 37 Schülerinnen und Schüler der Sportprofilklassen 5A, 6A und 7A unter der Betreuung von Frau Fein und Herrn Werra an der Schüler-Challenge I bzw. II des Darmstädter Stadtlaufs teil. Die Strecke über 2000 Meter führte bei bestem Sommerwetter vom Ludwigsplatz über die Innenstadtkirche St. Ludwig und vorbei am Luisencenter zum vielumjubelten Zieleinlauf am Luisenplatz. Hervorzuheben war beim Lauf in diesem Jahr besonders eine Schülerin unserer Profilklassen: Marina Fehse aus der 7A gelang in ihrer Altersklasse U16 (weiblich) mit einer grandiosen Zeit von 00:07:21 der Sprung auf das Podium der großen Tribüne am Luisenplatz – die Urkunde und einen Gutschein für ein Sportfachgeschäft des Hauptsponsors durfte sie anschließend sogar von unserem Schulleiter Herrn Neumann entgegennehmen, der in seiner Funktion als Leiter des Darmstädter Lauftreffs gemeinsam mit Lauftreff-Vertreter Detlef Daum und Carsten Wehlmann (Sportlicher Leiter SV Darmstadt 98) die Gewinner bekanntgab. Die MBS bedankt sich bei den Organisatorinnen und Organisatoren des Laufs, den engagierten Eltern und natürlich auch unseren ausdauernden Läuferinnen und Läufern, die bei extremen Temperaturen an ihre Grenzen gegangen sind. Wir wissen das sehr zu schätzen und freuen uns auf die nächsten Lauf-Events in Darmstadt.

Ergebnisse und Fotos unter https://www.darmstadt-laeuft.de/darmstadter-stadtlauf/ und https://www.darmstaedter-lauftreff.de/events/ .

Bericht verfasst von Herrn Werra, Koordinator Sportprofilklassen

Groß-Gerau läuft... und die MBS ist mit dabei!

Am 16.06.2023 fand der jährliche Spendenlauf „Groß-Gerau läuft“ statt, pro Läufer/in wurde ein Euro an die Hospizstiftung Groß-Gerau gespendet. Natürlich war auch die MBS mit dabei und stellte ein starkes Lehrerteam auf. Frau Lenk, Herr Neumann, Herr Yoldas, Herr Kursch, Herr Bettendorf und Herr Becker liefen für unsere Schule.

Um 19 Uhr ertönte der Startschuss am Marktplatz. Mehr als 1000 Läufer/innen bahnten sich ihren Weg durch Groß-Gerau. Die ersten Teilnehmenden bereits nach ca. 16 Minuten wieder im Ziel. Auch unser Lehrerteam konnte die 5 km Strecke locker meistern.

Details des Laufs kann man unter http://firmenlauf-gross-gerau.de/ nachlesen.

 

MBS-Spenden im Erdbebengebiet angekommen

Endlich sind die Spenden unserer Spendeaktion für die Erdbebenopfer in Idlib, Syrien angekommen. Die Menschen hier sind Binnenflüchtlinge, die vor dem Terror des Assadregimes Richtung türkische Grenze geflohen sind und hier seit Jahren in riesigen Zeltlagern leben. Hier haben die Erdbeben diese Menschen getroffen. Hier bietet das Team von Adelheid Schneilinger Suppenküchen an, die die Menschen täglich versorgen.


Das Foto zeigt die Kinder vor Ort. Zur Feier des Tages gab es Äpfel.

Benefizkonzert zugunsten der Erdbebenopfer im türkisch-syrischen Grenzgebiet

Mit rund 200 Gästen war das Benefizkonzert zugunsten der Erdbebenopfer in Syrien und Türkei, das die Martin-Buber-Schule am 12.03.2023 veranstaltete, fulminant gut besucht. Das Mikail Aslan Ensemble und der palästinensisch-syrische Pianist Aeham Ahmad verzichteten auf jede Gage und zogen Publikum aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet an, das gebannt folgte. Die Malerin Cigdem Akcin stellte Bilder aus und zum Verkauf. Ein Buffet mit selbst gemachten orientalischen Spezialiäten – Spenden aus umliegenden Läden (Bäckerei Darmstädter, in Groß-Gerau und Anteplioglu Baklava in Rüsselsheim) und von Eltern- machte das Programm rund.

Die musikalischen Beiträge der Musiker berührten tief. Aeham Ahmad gemeinsam mit dem Saxophonisten Steve Schofield nahm die Zuhörer mit auf eine musikalische Reise nach Syrien literarisch untermalt durch eine Lesung aus Aehams Buch „Taxi Damaskus“. Impressionen aus einem Bürgerkriegsland – der unsägliche Stellvertreterkrieg, der seit 2011 Syrien zerrüttet und die Bevölkerung terrorisiert, jährt sich in diesen Tagen – lässt alle erschaudern. Mikail Aslans Eigenkompositionen und traditionelle Stücke vereinen kurdische, armenische, persische und türkische Musikkultur. Was politisch nicht möglich ist, wird musikalisch vollbracht. Die meisten seiner Texte sind auf kurdisch-zazaisch verfasst, einer lange in der Türkei verbotenen Sprache.

Die große Anteilnahme erbrachte an diesem Abend einen Erlös in Höhe von 3600 Euro. Zusammen mit den weiteren Einnahmen aus bereits durchgeführten Spendenaktionen an unserer Schule konnten wir einen Spendenbetrag von insgesamt 6666,60 € erzielen. Diese Spende kommt ausgesuchten, vertrauenswürdigen kleinen Hilfsorganisationen in den Erdbebengebieten auf syrischer und türkischer Seite zu. Wer die Erdbebenaktion unterstützen möchte, kann dies weiterhin tun.

Das Spendenkonto der Martin Buber-Schule Groß-Gerau lautet: IBAN: DE74 5085 2553 0117 7396 56, Verwendungszweck: Erdbebenhilfe

Bildergalerie zum Benefizkonzert:

"Jugend trainiert für Olympia"- Fußballturnier

Am 15.03.2023 nahm die Martin-Buber-Schule mit gleich vier Mannschaften am Kreisentscheid Fußball 2022/2023 in Raunheim teil. Die Jahrgänge 2011 bis 2009 konnten dabei mit ihren beiden Teams den 5. und 10. Platz belegen, das Team 2 der Jahrgänge 2008 und 2007 erreichte den 8. Platz. Erfolgreicher war das Team 1 der älteren Jahrgänge, bestehend aus Luc Peer, Tiyam Zohab, Shahab Jamshidi, Jannis Munser, Ferdaus Habibudin, Ray Nazir, Abdirahman Adan, Suar Gerez, Anas El Quaryachi, Ilijas Maouch, Amir Lamkadmi, Abu Nazibada, Nursal Delihasan und Michael Panek: Nach einem umkämpften Halbfinale, das man trotz hervorragender Leistung durch einen umstrittenen Foulelfmeter in letzter Minute mit 1:2 verlor, musste man sich im Elftmeterschießen um Platz 3 dem Gegner aus Kelsterbach erneut knapp geschlagen geben. Insgesamt ist hervorzuheben, dass sich alle Teams unserer Schule fair und respektvoll verhalten haben, auch wenn der ganz große Erfolg in diesem Jahr leider ausblieb. Auch die Kabinen wurden gefegt und der Mannschaftsbus ordentlich zurückgelassen – so wollen wir unsere MBS nach außen vertreten, darüber haben wir Lehrer uns sehr gefreut! Unseren Dank möchten wir auch dem Organisationsteam der Turnierleitung sowie den Schiedsrichtern aussprechen, die diese Veranstaltung möglich gemacht haben.

Maximilian Werra, Koordinator Profilklasse Sport

Spendenaktion am Feedbacktag

Liebe Eltern,

bereits mit einer Kuchenverkaufsaktion setzt sich die MBS als Schulgemeinde für die Erbebenopfer in der Türkei und Syrien ein. Am Mittwoch, den 22. Februar, an dem sogenannten Feedbacktag, möchten wir als Elternbeirat im Rahmen einer weiteren Spendenaktion ein Buffet "All you can eat" für die Lehrkräfte für einen Kostenbeitrag von 5 Euro p.P. ausrichten. Die Einnahmen fließen in die Spendenkasse. Eltern, die sich an dieser Aktion mit einer Spende von etwa Kuchen, Börek, Pizzaschnecken etc. beteiligen möchten, wenden sich bitte an die Schulelternbeirätin, Frau Di Bartolo. Ein großes Dankeschön allen Eltern für diese tolle Aktion!

 

Mit freundlichen Grüßen

Frau Di Bartolo (Elternbeirätin der MBS), dagdiba@gmail.com

MBS-Spendenaktion für die Erdbebenopfer in der Türkei und Syrien

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,
 
die Erdbeben der letzten Tage betreffen dicht besiedelte Gebiete im türkisch-syrischen Grenzgebiet, in dem rund 23 Millionen Menschen leben. Das entspricht ca. ¼ der Bevölkerung Deutschlands, um das Ausmaß zu verdeutlichen. Die Zahl der Opfer steigt stündlich und geht in die zig Tausende. Ganze Familien sind unter Schuttbergen begraben, suchen Angehörige, sind obdachlos. Die Opferzahlen, die uns erreichen stammen aus den großen Städten. Die Zahlen aus den ländlichen Gebieten, wo die Menschen bisher unerreicht bleiben, liegen noch gar nicht vor. Zufahrtswege, Infrastruktur sind zerstört. Hinzu kommt der Winter mit Temperaturen von Minus 10 Grad Celcius, dem die Menschen schutzlos ausgesetzt sind.
In Syrien, einem vom Bürgerkrieg zerstörten Land, fehlte es schon vor den Erdbeben an allem. In dem nordwestlichen, syrischen Grenzgebiet zur Türkei leben vor allem mehrfach Geflüchtete, die aus Epizentren des Krieges geflohen sind und seit Jahren auf Einlass in die Türkei warteten. Sie leben in Zelten, notdürftigen Unterkünften in absoluter Armut. Helfer und Hilfsgüter reichen nicht hierhin. Die Zufahrtswege sind zerstört oder gesperrt.
 
Wir wollen helfen. Die Erdbeben und die Not betreffen uns direkt. Schülerinnen und Schüler und Kolleginnen und Kollegen der Martin-Buber-Schule haben Familienangehörige, Freunde, Bekannte in dem Erdbebengebiet. Sie suchen sie oder haben sie sogar verloren. Sie stehen in Kontakt mit Menschen vor Ort, telefonieren mit ihnen und hören, was gebraucht wird und welche immense Not herrscht. Das Erdbeben betrifft uns direkt. Wir wollen helfen.
 
Was können wir tun? Wir sammeln Spendengelder, die wir an kleine Hilfsorganisationen weiterleiten, die vor Ort arbeiten und dafür sorgen, dass das Geld direkt bei denen ankommt, die es zum Überleben brauchen. Hierfür starten wir ab Dienstag, den 14. Februar eine Kuchenverkauf-Aktion in der Schule. Es wird 6 Tage lang täglich Kuchen verkauft werden. Es sind außerdem weitere Aktionen geplant, die wir bald auch auf unserer Schulhomepage ankündigen werden.
 
Zusätzlich gibt es die Möglichkeiten, direkt in eine Spendenkasse einzuzahlen. Wer direkt helfen und spenden möchte, kann auch auf folgende Spendenkonten überweisen:
 
Martin Buber Schule Groß-Gerau
IBAN: DE74 5085 2553 0117 7396 56
BIC: HELADEF1GRG
Kreissparkasse Groß-Gerau
Verwendungszweck: „Erdbebenhilfe“
- Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden -
 
Wenn eine Spendenbescheinigung erwünscht ist, besteht auch die Möglichkeit, an folgende Hilfsorganisationen zu spenden.
medico international e.V.
IBAN: DE69 4306 0967 1018 8350 02
BIC: GENODEM1GLS
GLS Bank
Stichwort: "Nothilfe Erdbeben"
Franziskaner Helfen
IBAN: DE63 3702 0500 3802 0230 26
BIC: BFSWDE33XXX
Bank für Sozialwirtschaft
Stichwort: "Erdbeben Syrien Notfallhilfe"
 

Bei Rückfragen steht das Helferteam Ihnen / Euch zur Verfügung.

Das Helferteam: Cigdem Akcin, Serpil Caliskan, Neslihan Kiok, Simone Köllisch, Conny M.-Heimes, Wibke Saar Tebati und Güven Yildiz, mit der dankenswerten Unterstützung der SV und Klassen 10a und 10c

Tag der offenen Tür 2023

Am 21. Januar 2023 war es mal wieder soweit. Die Martin-Buber-Schule öffnete am Samstag ihre Pforten und begrüßte Eltern, Ehemalige, Schülerinnen und Schüler und solche, die es noch werden wollen. Überall in den Schulgebäuden konnten die Gäste den Schülern bei musikalischen Aufführungen, beim selbstorientierten Lernen oder Präsentieren von Unterrichtsprojekten zuschauen, aber auch wie zum Beispiel beim naturwissenschaftlichen Experimentieren selbst vieles ausprobieren.

Schulpsychologische Videosprechstunde für die Schülerschaft der weiterführenden Schulen

Aufgrund unterschiedlicher Lebenssituationen oder Problemen in der Schule – z.B. wegen anstehender Prüfungen – können Schülerinnen und Schüler sehr belastet, unsicher oder ängstlich sein und wissen oftmals nicht, wo sie Hilfe bekommen können.
Ein Team der Schulpsychologie zusammen mit der Landesschüler*innenvertretung bietet diesen Schülerinnen und Schülern der weiterführenden Schulen Videosprechstunden an, in denen sie sich beraten lassen können.

Nähere Informationen zu diesem Programm des Hessischen Kultusministeriums in Kooperation mit der Landeschüler*innenvertretung entnehmen Sie bitte der folgenden Bekanntmachung des HKM.

Schreiben des Kultusministeriums

Der etwas andere Elternabend, nicht nur für Eltern!!!

Unsere nächste kulturelle Veranstaltung, organisiert und durchgeführt vom "Verein der Freunde und Förderer der Martin-Buber-Schule Groß-Gerau e.V.", auch unter dem Namen "Älternkult" bekannt, findet am 4. November 2022 in der Aula der Martin-Buber-Schule statt.

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf für 20,-€ im Sekretariat der Martin-Buber-Schule (Tel. 06152/98110) oder (Mail: foeve@mbs-gg.de) und bei: Buchhandlung Frank Tel. 06152/2739 sowie Buchhandlung Calliebe Tel. 06152/910235.

 

Weitere Einzelheiten zu dieser Veranstaltung entnehmen Sie bitte dem folgenden Flyer.

Flyer Älternkultveranstaltung

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Freunde und Förderer der Martin-Buber-Schule,

 

als neuer Schulleiter der Martin-Buber-Schule möchte ich mich Euch und Ihnen vorstellen.

 

Mein Name ist Ingo Neumann und seit dem 1. August 2022 darf ich als neuer Schulleiter die Geschicke der Martin-Buber-Schule in Groß-Gerau lenken.

 

Nach dem Studium der Fächer Sport und Chemie an der Universität Kassel kam ich nach Darmstadt, um dort mein Referendariat an einer Integrierten Gesamtschule und einem Oberstufengymnasium zu absolvieren. Nach weiteren zwei Jahren Tätigkeit bei einem freien Bildungsträger erhielt ich an einer anderen Integrierten Gesamtschule in Darmstadt eine Planstelle. Während meiner 22 Jahre dauernden Tätigkeit dort konnte ich in verschiedenen Funktionen vielfältige Erfahrungen sammeln: als Beauftragter für die Übergänge nach Klasse 9 und 10, als Europaschulkoordinator sowie letztlich als stellvertretender und kommissarischer Schulleiter. Diese Erfahrungen möchte ich gerne in meine neue Aufgabe als Schulleiter der Martin-Buber-Schule einfließen lassen.

 

Auch war ich einige Jahre als Schulsportkoordinator für die Stadt Darmstadt sowie als Verbundbeauftragter für die Sportart Orientierungslauf in der Kontaktkommission des Ministeriums tätig. Dem Orientierungslauf und Ausdauerlauf bin ich nun schon seit über 40 Jahren als Leistungs- und nunmehr Hobby-Sportler leidenschaftlich verbunden. Seit vielen Jahren engagiere ich mich nebenbei als Jugendtrainer in der Leichtathletik und seit 2019 bin ich Leiter des Darmstädter Lauf-Treffs. In meiner Freizeit wandere ich auch gerne oder gehe im Winter Skilaufen.

 

Ich bin ein leidenschaftlicher Verfechter der Integrierten Gesamtschule, denn diese Schulform bietet allen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit sich individuell zu entfalten und zu einem bestmöglichen Abschluss zu kommen. Zu meiner Bewerbung als Schulleiter hatte mich zudem die Profilbildung der Martin-Buber-Schule mit den besonderen Lernkonzepten und den Sport- und Bläserklassen bewogen. Außerdem kann ich mich sehr gut mit der Wertehaltung im Sinne von Martin Buber identifizieren. Es ist mir nämlich besonders wichtig, dass Schule ein Ort ist, wo sich alle wohl fühlen und sich wertschätzend und respektvoll begegnen.

 

Über die offene und überaus freundliche Aufnahme an der Schule habe ich mich sehr gefreut. Dafür möchte ich mich herzlich bedanken. Die erste Zeit an der Martin-Buber-Schule möchte ich gerne dafür nutzen, die am Schulleben beteiligten Personen und die Strukturen an der Schule kennenzulernen.

 

Ich freue mich auf die bevorstehenden Aufgaben und darauf, die Zukunft der Martin-Buber-Schule gemeinsam mit Euch und Ihnen zu gestalten.

 

Herzliche Grüße

Schulleiter - Ingo Neumann

Videoprojekte

Verschiedene Videoprojekte aus den Schulklassen der Martin-Buber-Schule Groß-Gerau.

„Kinder dieser Welt“ – Rap-Video der Klasse 6h

„Das Portal“ – Stop-Motion-Video der Klasse 7h

Lehrer/in werden in Hessen - ein Beruf mit Zukunft

Das Land Hessen wirbt mit einer neuen Kampagne für den LehrerInnen-Beruf. Hessen bietet angehenden Lehrerinnen und Lehrern gute Studienbedingungen. Gleich fünf Universitäten in Nord-, Mittel- und Südhessen ermöglichen interessierten Lehramtsanwärtern vielfältige Fächerkombinationen und ein breites Angebot zur weiteren Spezialisierung. Wenn du Näheres über diese Kampagne erfahren und dich mehr über den Lehrerberuf informieren möchtest, kannst du über die folgenden Links zur Kampagne gelangen.

LehrerIN werden-Logo @lehrerwerdeninhessen

#Lehrer Werden In Hessen

LehrerWerdenInHessen

Lehrer Werden

Besuch des stellvertretenden hessischen Ministerpräsidenten Tarek Al-Wazir

Überraschung bei den Fünftklässlern

Als Überraschungsgast der Schulaufnahmefeier der Klasse 5b, besuchte Herr Staatsminister Tarek Al-Wazir, zum Schulstart am 17. August die Martin-Buber-Schule. Wir verstehen seinen Besuch als Zeichen der Wertschätzung für die Leistungen aller hessischen Schulen während der Pandemie.

In seinem Grußwort berichtete der Minister von eigenen Erfahrungen als Vater von schulpflichtigen Kindern in dieser schwierigen Zeit, aber auch über die besonderen Leistungen von Schule und Elternhäusern im Allgemeinen. Er verband dies mit der Hoffnung, dass wir in einigen Jahren auf die „Corona-Zeit“ als überwundenes aber bleibendes Erlebnis zurückblicken, und in diesem Zusammenhang auch die besondere Schulaufnahmefeier im Gedächtnis der Familien bleibt.
Als Geschenk für jedes der 200 neu aufgenommenen Kinder, hatte er Turnbeutel mit gut zu nutzenden Materialien für die Schule mitgebracht.

Zusammen mit dem ersten Kreisbeigeordneten, Herrn Walter Astheimer und der schulfachlichen Dezernentin des staatlichen Schulamtes, Frau Mudersbach, besuchte der Minister anschließend die erste Unterrichtsstunde der Klasse 5b mit ihrer Klassenlehrerin, Frau Reinhardt. Am Ende des Besuchs blieb Gelegenheit, mit den beiden Politikern und Frau Mudersbach, die aktuellen Herausforderungen der Martin-Buber-Schule zu erörtern.

Beratung und Hilfe

Diese außergewöhnliche Zeit erfordert eine gute Organisation und viel Zusammenhalt in den Familien. Wir rücken buchstäblich eng zusammen. Niemand kann erwarten, dass dies in jedem Fall gut gelingt. Sollte es bei Ihnen/euch zu Hause zu großen Konfliken oder Krisen kommen, gibt es für alle Eltern und Kinder mehrere Beratungsmöglichkeiten:

  • Unsere Schulsozialarbeit ist über das Schulsekretariat zu erreichen
    Telefon: 06152 9811-0, E-Mail: verwaltung@mbs-gg.de
  • Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche des Kreises Groß-Gerau
    Telefon: 06152 7898, E-Mail: erziehungsberatung@kreisgg.de
  • Beratungsstelle des Deutschen Kinderschutzbundes in Groß-Gerau
    Telefon: 06152-9793050, E-Mail: beratungsstelle@ksbgg.de,
    Homepage (Ansprechpartner): www.ksbgg.de
  • ,,Nummer gegen Kummer" das Kinder- und Jugendtelefon bietet montags bis samstags von 14:00 bis 20:00 Uhr eine kostenlose telefonische Beratung an
    Telefon: 116 111