Was ist das Netzwerk Schulgemeinde / Schulsozialarbeit?

Die Schulsozialarbeit ist ein Angebot der Jugendhilfe des Kreises Groß-Gerau, das in den regulären Schulalltag integriert ist. In Kooperation mit der jeweiligen Schule, den Standortgemeinden und dem Staatlichen Schulamt („Netzwerk Schulgemeinde“) wirkt sie am Erziehungs- und Bildungsprozess von Kindern und Jugendlichen in und außerhalb der Schule mit.

Die Aufgaben der Schulsozialarbeit lassen sich in drei Arbeitsgebiete unterteilen:

  • Klassenbegleitung
  • Themen- und gruppenbezogene Angebote
  • Schulpädagogische Einzelfälle

Klassenbegleitung

Klassenbegleitung in den Jahrgangsstufen 5 und 6
Gemeinsam mit den Lehrkräften der fünften und sechsten Klassen führt die Schulsozialarbeit im Rahmen der Klassenlehrerstunde ein „Soziales Lernen“ durch. Die Ziele des Sozialen Lernens sind:

  • Förderung sozialer und persönlicher Kompetenzen
  • Förderung und Stärkung der Klassengemeinschaft
  • Prävention durch frühzeitige Intervention

Projektbezogene Klassenbegleitung ab Jahrgangsstufe 7

  • Projekttage „Klasse“ werden im Jahrgang 7
  • Berufswegeplanung
  • Girl's & Boys Day im Jahrgang 7
  • Berufeparcours im Jahrgang 8
  • Bewerbungsparcours im Jahrgang 9

Themen- und gruppenbezogene Angebote

Die Schulsozialarbeit ergänzt die vielfältigen Angebote der MBS durch eigene AG-Angebote:

  • Organisation des täglichen Pausenspielverleihs in den großen Pausen
  • Ausbildung der Streitschlichter
  • Geschlechtsspezifische Angebote

Sozialpädagogische Einzelhilfe

Die Schulsozialarbeit ist Ansprechpartner für:

  • Schülerinnen und Schüler, die Probleme in der Schule, mit Freunden, in der Familie oder mit sich selbst haben.
    Schülersprechstunde: Montag und Dienstag in der ersten Pause von 9:35 bis 9:55 Uhr im Raum C 0.02.
  • Eltern, die Fragen zur Erziehung ihres Kindes haben, Fragen zum schulischen Umfeld haben, oder Informationen über weitere Anlaufstellen benötigen
    Termine sind nach Vereinbarung möglich
  • Lehrkräfte, die die Schullaufbahn von einzelnen Schülerinnen und Schülern gefährdet sehen und sich Gedanken um deren Wohlergehen machen. Alle Gespräche sind freiwillig und bleiben vertraulich.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Eltern.

Sandra Balzhäuser, Anne Muster und Jürgen Radeck, Sozialarbeit, 06152 9811-41, balzhäuser@mbs-gg.de, muster@mbs-gg.de, radeck@mbs-gg.de

Die Jahresberichte des Netzwerkes Schulgemeinde / Schulsozialarbeit mit einer ausführlichen Beschreibung des Arbeitsansatzes und den örtlichen Projekten können als Download von der Homepage des Kreises Groß-Gerau abgerufen werden: www.kreisgg.de