Berufsorientierung

Berufsorientierung und Beratung für weiterführende Schulen – Wir lassen unsere Schülerinnen und Schüler nicht allein!

Bereits in der siebten Klasse sammeln die Schülerinnen und Schüler erste Erfahrungen mit der Arbeitswelt am Girl's & Boy's Day. Die Mädchen sollen in typische Männerberufe hineinschnuppern, die Jungen typische Frauenberufe kennen lernen. Was aber ist ein typischer Frauen- oder ein typischer Männerberuf? Das wird unter anderem in dem neuen Fach Arbeitslehre thematisiert.

Sollten die Schülerinnen und Schüler Hilfe bei der Suche nach einem geeigneten Platz benötigen, so stehen die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer sowie unsere Berufswegbegleiterin Frau Kurpiers oder die Verantwortliche von der Agentur für Arbeit Frau Stevkovska zur Verfügung.

In der achten Klasse lernen die Schülerinnen und Schüler im Deutschunterricht Bewerbungen zu schreiben. Außerdem haben sie die Möglichkeit in einem 14-tägigen Praktikum (immer die zwei Wochen vor den Osterferien) einen Beruf intensiv zu erfahren. Hierbei findet eine umfassende Betreuung durch die Klassenlehrerinnen und -lehrer statt, die nicht nur aus einem Besuch pro Woche besteht, sondern auch aus einer Vor- und Nachbereitung des Praktikums. Selbstverständlich ist ein Besuch im BIZ (Berufsinformationszentrum) für die achte Klasse obligatorisch. Das Land Hessen und die Berufshilfe Groß-Gerau stellen für jede Schülerinnen und für jeden Schüler einen Berufswegpass zur Verfügung, mit dem im Fach Arbeitslehre gearbeitet wird. Zudem werden an einem Infoabend die Eltern über sämtliche berufskundlichen Angebote informiert. Dort stehen Vertreter der Agentur für Arbeit und der IHK als Ansprechpartner zur Verfügung.

Die Schulsozialarbeit organisiert mit der Kreisjugendpflege sowie Vertretern der Stadt Groß-Gerau einen Berufeparcours, bei dem jede achte Klasse vier Berufe intensiv kennen lernen kann.

Das zweite Praktikum in der neunten Klasse (immer die zwei Wochen nach den Herbstferien), ein Bewerbungsparcours mit außerschulischen Gruppen (Saba, Kreisjugendpflege, Schulsozialarbeit), und regelmäßige Veranstaltungen, in denen ein Berufsfeld vorgestellt wird, runden den Prozess der Berufsorientierung ab.

Neben der Berufsorientierung ist die Beratung für weiterführende Schule genauso wichtig. Im Jahrgang 9 findet vor dem Wahlelternabend (August oder September) eine Veranstaltung für Schülerinnen und Schüler und deren Eltern statt, die zum Ziel hat, die unterschiedlichen Schulabschlüsse zu erläutern und Vorschläge bietet, welche Schulen man mit welchem Abschluss besuchen kann. Das Angebot von Frau Happel an Einzelberatung wird gern angenommen. In den zehnten Klassen findet zu Beginn des Schuljahres in jeder Klasse eine zweistündige Schullaufbahnberatung statt. Hier besteht auch die Möglichkeit, viele Fragen zu stellen. Die Eltern können sich in einer jährlich stattfindenden schulübergreifenden Veranstaltung über Angebote in Groß-Gerau informieren.

Gern bieten umliegende weiterführende Schulen Schnuppertage für Schülerinnen und Schüler der zehnten Klassen an, die zahlreich besucht werden.

Mit diesem vielfältigen Angebot hoffen wir, dass wir für jede Schülerin und jeden Schüler das richtige Deckelchen finden.

Iris Happel, Koordinatorin, irishappel@hotmail.com
 

Pflichtangebote der einzelnen Jahrgänge

Jahrgang Veranstaltung Ziel und Inhalt Zeitraum
Jahrgang 7 Girl‘s & Boy‘s Day Schnuppertag in Betrieben letzter Donnerstag im April
Jahrgang 8 Berufswahlpass Alles rund um Ausbildung 2. Woche nach Sommerferien
  IKG Bewerbungsschreiben, Lebenslauf 1 Stunde pro Woche
  AL Arbeitslehre 1 Stunde pro Woche
  Berufsberatung Einzelfallberatung wöchentlich nach Terminvereinbarung
  Informationsabend Abschluss und Ausbildung Mitte November
  Ausbildungsbörse Verschiedene Berufsfelder alle 2 Jahre im November
  BIZ Berufsinformationszentrum Kennen lernen Arbeitsamt Februar
  1. Praktikum Betriebsalltag kennenlernen 2 Wochen vor den Osterferien
Jahrgang 9 Hamet Praxistag für Schüler mit schwachem Hauptschulabschluss  
  Praxistage im Wahlpflichtbereich immer montags im Betrieb
  Berufsberatung Einzelfallberatung wöchentlich nach Terminvereinbarung
  AL Arbeitslehre 1 Stunde pro Woche
  2. Praktikum im Wahlpflichtbereich immer montags im Betrieb
  Ausbildungsbörse Verschiedene Berufsfelder alle 2 Jahre im November
  Check-U Stärken-Schwächen-Profil Im KL-Unterricht
  Bewerbungsparcours Einstellungsgespräch 1. Woche nach Weihnachtsferien
  Berufeparcours Stationen aus dem Berufsleben wird jährlich festgelegt
Jahrgang 10 Berufsberatung Einzelfallberatung monatlich nach Terminvereinbarung
  AL Arbeitslehre 1 Stunde pro Woche
  Ausbildungsbörse Verschiedene Berufsfelder alle 2 Jahre im November